Begriffe der Fahrwerksvermessung

Radstand

Der Radstand wird von Mitte Vorderachse bis Mitte Hinterachse gemessen. Bei mehrachsigen Fahrzeugen sind die einzelnen Radstände von vorn nach hinten nacheinander angegeben.

Ein großer Radstand ergibt großen Nutzraum, mehr Fahrkomfort und geringere Neigung zu Nickschwingungen. Ein kurzer Radstand erleichtert das Befahren enger Kurven.

 

Radstellungen

Die Radstellung ist für den einwandfreien Geradeauslauf, eine gute Haftung der Reifen bei Kurvenfahrt und für den Reifenverschleiß von maßgebender Bedeutung. Durch die Radstellung wird das Fahrverhalten bei Kurvenfahrt beeinflusst.

 

Dabei unterscheidet man

 

  • Untersteuern
  • Übersteuern
  • neutrales Verhalten

 

Die Radstellung wird bestimmt durch:

 

  • Radstand
  • Spurweite
  • Spur
  • Sturz
  • Spreizung
  • Nachlauf
  • Lenkrollhalbmesser
  • Spurdifferenzwinkel

 

 

Quelle: Beissbarth


Anrufen

E-Mail

Anfahrt